Mobile Interaction Design

Summary

Term
Winter 2019
ECTS
6
Level
Master
Instructors
Michael Rohs
Lab Time
Do 10:00-13:00 Uhr
Lab Room
Seminarraum 901, Appelstr. 9A

Course Description

Das Labor beginnt mit einer detaillierten Einführung in ein mobiles User-Interface-Toolkit wie Android oder iOS, zunächst anhand von individuell zu bearbeitenden Aufgaben. Im ersten Teil werden außerdem die Design-Guidelines der jeweiligen Plattform und typische Design-Patterns für mobile Anwendungen behandelt. Der zweite Teil läuft in Gruppen von 4-5 Studierenden ab. Der Fokus liegt auf der Konzeption von mobilen Benutzungsschnittstellen, die multimodale und sensorgestützte Interaktionsmethoden einsetzen. Die Konzeption umfasst auch den Kontext, in dem die Interaktion stattfindet, wie z.B. den Aufenthaltsort des Benutzers. Innerhalb der Gruppen werden Benutzungsschnittstellen in einem benutzerzentrierten Entwurfsprozess prototypisch erstellt. Die Milestones umfassen Persona-Definition, Storyboarding, Paper-Prototyping, Entwicklung des Software-Prototyps, heuristische Evaluation und Think-Aloud-Studie.

Course Objectives

Die Studierenden haben Erfahrungen mit einem iterativen benutzerzentrierten Entwurfsprozess. Sie haben Erfahrungen in der Konzeption von mobilen Benutzungsschnittstellen. Sie kennen multimodale und sensorgestützte mobile Interaktion sowie die Besonderheiten der Interaktion im mobilen Kontext. Sie haben praktische Erfahrungen mit einem mobilen User-Interface-Toolkit.

Lab Schedule

Session
Topic
1
Introduction to topic, related work
2
Brainstorming, group formation
3
Interaction technique, scenario
4
Interviews, storyboards, persona, features
5
Paper prototyping test
6
Start of software prototype
7
Software prototyping
8
Heuristic evaluation
9
Software prototyping
10
Think-aloud user study
11
Software prototyping
12
Preparation of final presentation
13
Final presentation

Materials

Slides, assignments and other materials are available via Stud.IP